Neues aus der Contao Internetagentur numero2

NEUIGKEITEN

Aus der Agentur

Erzähleanderen

von dieserSeite

auf Google+

10 Gründe warum die neue Kunden-Homepage nicht "awesome" wird

Nicht nur der Dienstleister, auch der Auftraggeber kann Misserfolg verursachen

Eine neue Homepage oder der Relaunch einer bestehenden Homepage soll die Wettbewerbsfähigkeit steigern, neue Kunden gewinnen und bestehende Kunden an das Unternehmen binden. Nicht immer sind diese Projekte "awesome", also genial oder großartig.

Auch bei uns gab es Projekte, welche effektiver abgewickelt werden könnten. Aus unserer Erfahrung waren auf Kundenseite häufig einer oder sogar mehrere Punkte der folgenden Aufzählung beteiligt.

Praxisbericht: So können Auftraggeber verhindern, dass die neue Homepage "awesome" wird

Auftraggeber können den Erfolg ihrer Webprojekte verhindern

Es wird kein Unternehmensziel mit der neuen Seite verbunden

"Wir brauchen eine neue Homepage." So beginnen viele Gespräche mit möglichen, neuen Kunden. Bereits die erste Rückfrage, lässt das gerade begonnene Gespräch stocken: "Prima, was möchten Sie denn damit erreichen?". Sehr selten gibt es eine unternehmerische Vorstellung, warum eine neue Webseite gewünscht wird. 

Eine Internetseite ist mehr als eine nett arrangierte Sammlung von Bildern und Texten. Zumindest bei Dienstleistern, die sich nicht als Homepagebauer definieren. Eine neue Internetseite ist ein mächtiges, strategisches Werkzeug. Dieses Werkzeug kann nur gut sein, wie eine klare Aufgabe gestellt wird.

Erst mal anfangen und später alles ergänzen was dann einfällt kann man rein technisch natürlich machen. Aber irgendwann hat man wieder eine Webseite ohne Konzept, ohne roten Faden, ohne klare Benutzerführung, ohne großen Erfolg.

Was erwarten Benutzer von der neuen Webseite?

Es wird viel über Google und Suchmaschinenoptimierung geredet. Aber nicht über das, was Benutzer wollen.

Wann kommt es in den Köpfen der Menschen an? Die Suchmaschine kauft nichts. Menschen kaufen etwas. Suchmaschinen buchen nichts. Menschen buchen. Die Aufgabe der Suchmaschine ist es, Seiten Menschen vorzuschlagen.

Wenn dann Menschen auf die Seite kommen, finden sie häufig keine interessanten Inhalte. Es gibt auch keine Benutzerführung um die Besucher zu einem gewünschten Ziel zu führen.

Es entsteht eine Seite, die toll in Suchmaschinen gefunden wird und dennoch nicht viel verkauft, Leads generiert, Kontakt herstellt usw. Der Benutzer sollte im Zentrum jeder Planung stehen und die Inhalte, welche dem Benutzer gezeigt werden.

Es gibt kein Konzept für eine dynamische, Marketingnutzung

Viele Webseiten verfehlen die Wirkung, weil sie als statische Litfasssäule verwendet werden. Die Kommunikation und Werbung hat sich in den letzten Jahren drastisch geändert. Gießkannenaktionen erzielen selten herausragende Ergebnisse. Vielmehr sieht wirksame Werbung in den meisten Fällen so aus:

Einrichten einer Aktionsseite, oder Landing-Page. Darauf ist ausschließlich ein Angebot enthalten ohne jede weitere ablenkende Inhalte. Diese Aktionsseite wird beispielsweise via Google Adwords und / oder via Facebook Werbung beworben. Besucher kommen mit einer klaren Intention auf diese Seite, finden alle relevanten Informationen und Möglichkeiten dazu und kaufen, buchen, registrieren usw.

Aktuelle Webseiten sollten die Möglichkeiten bieten, schnell und effizient solche Landing-Pages zu erstellen um sehr spitz zu werben. Diese Möglichkeit muss von Anfang an im Konzept berücksichtigt werden und kann mit modernen CMS Systemen, wie beispielsweise Contao, einfach und leicht benutzbar umgesetzt werden.

Auftraggeber sollten schnelle Rückmeldung geben.

Rückmeldungen dauern sehr lange

Niemand weiß alles und auch Hellsehen ist keine Kernkompetenz von Dienstleistern. Daher gibt es in Projekten immer wieder Rückfragen und Genehmigungsprozesse von Teilzielen. Wenn der Dienstleister auf Rückantworten lange warten muß, wird er in aller Regel ein anderes Projekt bearbeiten.

Kommt die Antwort, muss vermutlich gewartet werden, weil ein anderes Projekt gerade bearbeitet wird. Der starke Schwung wird ausgebremst. Auch Zeitpläne kommen schnell in's wanken, wenn tagelang auf Feedback gewartet werden muss.

Schnell dem Dienstleister antworten hilft, den Schwung und die Qualität der Arbeit beizubehalten.

Mobile Funktionalität steht nicht an erster Stelle

Es ist keine Wahlmöglichkeit mehr. Fast überall dominieren die Zugriffe via Smartphone oder Tablet. Dennoch fehlt häufig das Bewusstsein, dass es Aufwand bezüglich Planung, Erstellung und Budgetierung ist, eine mobil erfolgreiche Internetseite zu erstellen.

In den meisten Fällen reicht es nicht, wenn man einfach die Inhalte der erstellten Desktopversion auf dem Smartphone bereitstellt. Mobile Besucher haben oft andere Probleme, suchen etwas anderes zu einem anderen Zeitpunkt und möchten vor allem schnell und einfach auf der Webseite machen, was sie möchten.

Das bedeutet, um erfolgreich zu sein werden zwei Konzepte benötigt. Eines für mobile Geräte, eines für Desktopgeräte.

Das Homepage-Projekt hat keine hohe Priorität

Eine Homepage, welche später positive Auswirkungen auf die Ertragssituation eines Unternehmens haben soll, benötigt bereits in der Planungs- und Entstehungsphase einen Ansprechpartner, der sich auskennt und Entscheidungen treffen kann.

Wird das Projekt neue Homepage wegdelegiert, fehlen wichtige Betrachtungen und ggf. Anforderungen. Gewünschte Funktionen und Möglichkeiten der Entscheidungsträger werden oftmals erst später integriert und kollidieren eventuell mit der Struktur, dem Gestaltungs- und Kommunikationskonzept.

Auftraggeber sollten mehr Mut in Webprojekten haben

Mutlosigkeit statt Innovation

Die neue Homepage soll dem Unternehmen Erfolg bringen. Warum wird dann nicht eine innovative Lösung beauftragt? Warum wird erwartet, wenn man alles so macht wie immer kommt etwas unvorstellbar besseres dabei raus? 

(Gute) Innovationen bringen Erfolg. Wenn man es so macht wie immer, bleibt auch alles wie immer. Ihr Dienstleister sollte in der Lage sein, passend zu ihrem Unternehmen und geschäftlichem Ziel spannende Möglichkeiten für das Internet zu entwickeln.

"Ich möchte es gerne bunt haben" - so lange es weiß ist. Oft gibt es mutige Ideen, die dann doch wieder der Uniformität geopfert werden. Seien Sie doch mal mutig. Mit Überlegung, Ziel und Konzept wird Mut auch belohnt.

Die neue Seite soll aussehen wie ...

Gerade zu Beginn eines Projektes werden wir mit Wünschen bedacht, wie die neue Seite aussehen soll. Aus unserer Sicht nicht der ideale Ansatz für ein Projekt. An erster Stelle bei der Neukonzeption sollte das unternehmerische Ziel und die Bedürfnisse ihrer Kunden stehen.

Warum soll all das von einer anderen Seite als Vorlage übernommen werden? Ihr Geschäft ist einzigartig. Warum wollen Sie es so präsentieren, wie es ihr Konkurrent macht?

Lassen Sie die Seite wachsen. Mit ihren Inhalten, ihren Zielen und den Wünschen ihrer Kunden. Daraus entwickelt sich eine Gestaltung, welche nicht wie eine Kopie aussieht.

Kein Budget für professionelle Fotos

Bilder sagen mehr als 1000 Worte - diese alte Weisheit ist im Internet aktueller als je zuvor. Viele Menschen möchten nicht viel lesen und gerade für eine emotionale Ansprache sind Bilder notwendig.

Es ist wesentlich besser, authentische Bilder seines Unternehmens oder seiner Mitarbeiter zu verwenden als die 08/15 Hochglanz Photos aus gängigen Stockphoto Bibliotheken. 

Ein ordentlicher Fotograf ist problemlos bezahlbar und ihre neue Webseite für gefühlt doppelt so toll mit authentischen Bildern.

Kein Budget für professionelle Texte

Es ist kein Zufall, wenn Menschen auf der Seite etwas kaufen, machen, bestellen etc. Neben dem Konzept ist auch der Text ein wichtiges Kriterium, ob und was auf der Webseite passiert.

Es beginnt mit der wichtigsten Überschrift auf der Webseite. Diese lautet unvorstellbar oft "Herzlich Willkommen". Überschriften beeinflussen bereits den Besucher. und man kann wesentlich mehr erreichen, wenn man auf "Herzlich Willkommen" verzichtet.

Texter schreiben gerne für die gesamte Webpräsenz aber auch nur für die Startseite oder die so wichtigen Landing Pages. Investieren Sie in Texte, die Erfolgschancen steigen erheblich.

Fazit

Es gibt viele Stellschrauben, wie ein Internetprojekt awesome werden kann. Natürlich können Dienstleister viele Fehler auf dem Weg machen. Jedoch  spielen öfter Dinge eine Rolle, an die Auftraggeber natürlich nicht denken, weil sie es nicht wissen. Darum wurde dieser Beitrag geschrieben.

Für Sie und ihren Erfolg im Internet. Möge die nächste Webseite awesome werden...

zur Neuigkeiten-Übersicht...

Wir arbeiten gerne mit und empfehlen: