Neues aus der Contao Internetagentur numero2

NEUIGKEITEN

Aus der Agentur

Erzähleanderen

von dieserSeite

auf Google+

Es muss nicht immer SEO sein ...

SEO ist kein Allheilmittel bei wenig Traffic

Zuerst fragten wir den Kunden, nach seinen Begriffen und Phrasen, welche er wichtig findet und die auf der Internetpräsenz vorhanden sind. Dann nach Begriffen und Phrasen von denen er glaubt, das Sie eine Alternative darstellen könnten. 

Beim ersten Schnelltest ergab es sich, dass der Kunde bei 9 von 11 genannten Begriffen bereits auf der ersten Suchergebnisseite zu finden war. Davon in 4 Fällen unter den ersten drei Ergebnissen, direkt hinter dem Hersteller seines wichtigsten Produktes. 

Als wir das gemeinsam feststellten, gab es erstaunte Gesichter.

Woran liegt es, dass wir keine Besucher haben?

Das ist die interessante Frage, die es zunächst zu beantworten gilt. Eine gute Möglichkeit ist zu hinterfragen, ob die verwendeten Keywords überhaupt nachgefragt werden. Dies kann man bequem mit dem vorhandenen Keyword-Planner Tool in Google Adwords erledigen.

Ein kurzer Blick auf die eingegebenen Keywords offenbart: von 11 geprüften Keywords haben 9 überhaupt kein ausgewiesenes Suchvolumen. Die beiden anderen haben ein Volumen von 70 bzw. 20 Suchanfragen im Monat. Interessanterweise wird das Keyword mit 20 Suchanfragen im Monat ein Gebot von 6,43€ / Klick vorgeschlagen.

Was folgern wir daraus?

Zum einen, dass sich Google ordentlich den Geldbeutel voll macht, weil offenbar mit viel Geld auf ein Keyword geboten wird, welches kein nennenswertes Suchvolumen bietet. Zum anderen, dass die verwendeten Keywords einfach nicht interessant genug sind um viel Traffic zu erzielen. Daher ist es auch nicht sinnvoll, mit weiteren Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung noch besser mit diesen Keywords zu ranken.

Was kann man stattdessen tun? Welche Wege gibt es aus dieser SEO-Falle?

Eine Möglichkeit wäre es zu überprüfen, ob es alternative Keywords für den Kunden bzw. das Unternehmen gibt. In diesem Falle ist das leider nicht möglich gewesen. Damit entfällt auch der Zwang, die Inhalte komplett zu überarbeiten und an eine neue SEO-Ausrichtung anzupassen.

Alternative Traffic-Lieferanten - ein Leben ohne Google

Es müssen andere Wege gefunden werden, potenzielle Neukunden zu erreichen und für das Unternehmen zu interessieren. Dafür gibt es verschiedene Ansätze. In diesem Fall ist der Ausbau der Partnerpräsenz bei dem Hersteller eine schnell umsetzbare Lösung. Auch wenn diese im Augenblick laut Analytics nicht viel Traffic erzeugt. Auf der Partnerpräsenz ist es sinnvoll, mit unterschiedlichen Inhalten zu arbeiten um festzustellen, ob der geringe Traffic ein generelles oder inhaltliches Problem darstellt.

Es gibt Fachforen für unseren Kunden und dessen Branche. Diese eignen sich hervorragend um mit einer strategischen Vorgehensweise Interessenten, Webseitenbesucher und auch neue Kunden zu gewinnen.

Die Branche unseres Kunden eignet sich hervorragend, um mit informativen Whitepapern und einer eigens dafür erzeugten Landingpage neue Leads zu generieren. Die Landing Page selbst kann in Fachforen erwähnt werden, wenn es sich inhaltlich anbietet.

Ein Corporate Blog kann mit wertvollen Inhalten für Bekanntheit und damit auch mehr Besucher sorgen. Hierzu sind ein Konzept und Ressourcen erforderlich um dies professionell umzusetzen.

Das SEO-Budget kann auch umgeschichtet und für Branding Maßnahmen in Publikationen der Zielgruppe eingesetzt werden. Banner bzw. Anzeigen sind, am richtigen Ort eingesetzt, immer noch ein relevantes Werkzeug um neue Interessenten zu erreichen.

Es muss nicht immer SEO sein, auch andere Wege führen zu neuen Kunden.

 

zur Neuigkeiten-Übersicht...

Wir arbeiten gerne mit und empfehlen: