Neues aus der Contao Internetagentur numero2

NEUIGKEITEN

Aus der Agentur

Erzähleanderen

von dieserSeite

auf Google+

Responsive Webseite oder spezielle, mobile Seiten?

Wo sind die Unterschiede, was sind Vor- und Nachteile?

Bei einer “mobilen Website-Version” werden zwei voneinander getrennte Layouts für die Webseite oder den Onlineshop erstellt. Ein Layout  für die klassische Nutzung am Computer und ein Design für mobile Geräte wie Smartphones. Die beiden Layouts werden separat erstellt und optimal auf das jeweilige Display angepasst. Die Desktop und die mobile Version können zudem unterschiedliche Inhalte bekommen und anzeigen. Dies ist bezüglich des Aussehens optimal,denn die Inhalte können so für das jeweilige Gerät angepasst werden. Andererseits gibt es mehrere, unterschiedliche Inhalte die unter Umständen unabhängig voneinander gepflegt werden müssen.

Von “responsive Webdesign” ist die Rede, wenn es nur ein Layout gibt, welches sich durch den Einsatz  von CSS automatisch und selbständig an die jeweilige Display-Größe anpasst. Man konzipiert hier ein einzelnes Layout, bestimmt aber via CSS-Anweisungen, wie es sich bei verschiedenen Anzeigegrößen verhalten soll. Sowohl responsive Webseite aber auch die speziellen, angepassten mobilen Seiten haben ihre Vor- und Nachteile.

Zu den Vorteilen eines separaten mobilen Layouts gehört:

  • Es ist genau festlegbar, was Besucher mit Mobilgeräten zu sehen bekommen.
  • Die angezeigten Inhalte sind optimal für das entsprechende Mobilgerät gestaltet.
  • Änderungen an der Desktopversion beeinflusst nicht das Aussehen der mobilen Version.
  • Anzuzeigende Inhalte können speziell angepasst werden.
  • Genutzte Technik kann an Fähigkeiten der mobilen Version angepasst werden.
  • Es werden weniger Daten übertragen was auch gleichbedeutend mit schnelleren Ladezeiten ist.

Es gibt aber auch Nachteile einer mobilen Version:

  • Zwei unabhängige Layouts bedingen höheren Pflegeaufwand, auch bei den Inhalten.
  • Durch Erkennungsfehler und Cacheproblematiken kann auch auf einem mobilen Gerät die Desktop-Version angezeigt werden.
  • Aus SEO-Sicht hat man oft zwei verschiedene URLs, die mehr oder weniger die selben Inhalte enthalten. Das ist nicht optimal und bedarf guter SEO-Planung.

Responsive Design oder mobile Version?

Vor- und Nachteile “Responsive Webdesign”

Responsive Webdesign hat ebenfalls Vorteile. Die wichtigsten sind:

  • Es gibt nur ein Webdesign und eine Inhaltsbasis die bearbeitet werden muss. Dadurch werden Bearbeitungszeit und -kosten eingespart.
  • Es muss sich nicht im Vorfeld auf Layouts für bestimmte Display-Größen verschiedener Mobilgeräte festgelegt werden. Responsive passt sich automatisch an die Displaygrösse an.
  • Durch den Einsatz vom CSS ist es kein Problem, das Layout auf verschiedene Bildschirmgrößen wie gewünscht anzupassen.
  • Der Nutzer hat bei einem guten responsive Webdesign eine ähnliche Wahrnehmung zwischen Desktop und Smartphone.
  • Google mag responsive Design, was man nicht unterschätzen sollte.
  • Einfachere statistische Auswertung da alle Geräte auf die gleiche URL zugreifen.

Zu den Nachteilen einer responsive Version zählen:

  • Die Kontrolle über die Darstellung auf mobilen Geräten ist nicht gegeben. Mehrspaltige Inhalte werden pauschal untereinander gesetzt und sind damit schwerer zu finden bzw. zu lesen.
  • Komplexe Navgationen sind auf dem Smartphone-Display meistens nicht nutzbar, da zu groß.
  • Die Usability leidet, weil sie sich an der Desktopversion orientiert.
  • Die Ladezeit ist bei mobilen Geräten oft höher.
  • Komplexere Inhalte können nicht so einfach automatisch auf kleine Displays übertragen werden.
  • Bestimmte Elemente, wie z.B. Werbebanner, Mouse-Over und andere können nicht mobil genutzt werden.

Was sollte ein Unternehmen jetzt tun?

Auf jeden Fall eine von beiden Möglichkeiten so schnell wie möglich umsetzen. Schon deswegen, weil Google das Vorhandensein einer mobilen Version als Rankingkriterium betrachtet. Seiten ohne mobile Inhalte werden Plätze in den Suchergebnisseiten einbüßen.

Die mobile Seite bietet bessere Gestaltungsmöglichkeiten für die unterschiedlichen Geräte. Daher auch ein besseres Nutzerlebnis für den Besucher. In den meisten Fällen haben Besucher mit mobilen Geräten andere Wünsche als Besucher die via Desktop zugreifen. Diesen unterschiedlichen Bedürfnissen kann mit einer responsive Version nicht optimal begegnet werden. Der eventuell entstehende Mehraufwand, durch das Pflegen von mobilen Informationen und Desktopinformationen, wird wett gemacht durch zufriedene Benutzer, unabhängig womit auf die Seite zugegriffen wird.

 

zur Neuigkeiten-Übersicht...

Wir arbeiten gerne mit und empfehlen: