SEO mit Contao - so wird die Contao Webseite fit für Suchmaschinen

Was man unbedingt zum Thema SEO mit Contao wissen muss

SEO mit Contao

Was man unbedingt zum Thema SEO mit Contao wissen muss

An Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, geht für Unternehmen kein Weg vorbei. Unabhängig davon ob die Webseite oder Onlineshop wenig oder viel Konkurrenz hat lohnt es sich, Dinge richtig zu machen. Auch wenn der Web auf Platz 1 durch sehr finanzkräftige Unternehmen erschwert wird, die Benutzer freuen sich über technisch einwandfreie und inhaltlich gut nutzbare Webseiten. Viele Gründe, sich als Contao Nutzer mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung zu beschäftigen.

Was ist Suchmaschinen­optimierung überhaupt?

Darüber wurden bereits viele Bücher geschrieben. Das Beste ist übrigens von Sebastian Erlhofer, Suchmaschinenoptimierung. Ein Tipp für alle, die sich mit dem Thema beschäftigen.

Grundsätzlich gilt alles, was es allgemein zum Thema SEO zu sagen gibt, auch für das SEO von Contao Webseiten oder Onlineshops. Nachfolgend wird auf das Allgemeine eingegangen und speziell für Contao gezeigt, wie es gemacht wird.

Merke: Unter Suchmaschinenoptimierung verstehen wir Maßnahmen mit denen Inhalte von Webseiten oder Onlineshops leichter von Suchmaschinen lesbar und indexierbar gemacht werden. Damit einher geht eine bessere Findbarkeit auf den Suchergebnisseiten nach einer Suche auf Google oder Bing.

Ziele für die Suchmaschinen­optimierung -  (nicht nur) für Contao

Viele denken, man müsste die Webseite auf dieses oder jenes "optimieren". Also dafür sorgen, dass man mit dem, dem oder dem Keyword gefunden wird.  Das ist die falsche Herangehensweise und führt durchaus zu Situationen  bei denen sich Contao Webseitenbetreiber bei uns melden:

"Sie, was ist eigentlich falsch? Wir stehen mit dem Keyword XYZ auf Platz 1 bei Google und trotzdem passiert nichts auf der Webseite".

Bei solchen Fragen schauen wir auf das sogenannte Suchvolumen. Das besagt, wieviele Menschen pro Monat den entsprechenden Begriff in den Suchschlitz bei Google eingeben. Häufig stellen wir bei solchen Anfragen fest, dass das angesprochene Keyword gar kein oder ein verschwindend geringes Suchvolumen hat.

Merke: Es nützt nichts auf Platz 1 zu stehen, wenn niemand nach dem entsprechenden Begriff sucht.

Aber, zurück zum Beispiel. Was war denn jetzt falsch? Der Contao Webseitenbetreiber hat sich für etwas Falsches entschieden. Für falsche Keywords. Was hätte er besser machen können?

Es ist notwendig, sich Ziele zu setzen. Auch für Unternehmenswebseiten. Da stehen dann Fragen zu beantworten an wie beispielsweise:

  • Wen will ich überhaupt auf meiner Webseite haben?
  • Will ich auf der Contao Seite etwas verkaufen?
  • Will ich neue Kunden gewinnen?
  • Soll etwas runtergeladen werden?
  • Will ich Bewerbungen haben?
  • Sollen die Leute Interesse für Produkte oder Dienstleistungen entwickeln?
  • Will ich mit meiner Marke bekannter werden?

Alle diese Fragen profitieren bei der Umsetzung von Contao Suchmaschinenoptimierung. Denn es ist wichtig, dass die richtigen Inhalte zur richtigen Zeit von den richtigen Leuten gefunden werden.

Einige wichtige Ziele und was man mit SEO dafür tun kann, sind nachfolgend beschrieben:

Besucher von der Suchergebnisseite auf die Webseite bringen

Alle Unternehmen wollen Besucher auf der Webseite. Möglichst viele. Häufig ist das die Antwort auf unsere Frage. "Was wollen Sie denn mit SEO für Ihre Contao Seite erreichen?" Leider ist das keine gute Idee. Denn viele Besucher nützen dem Unternehmen nichts. Nur die richtigen Besucher nützen etwas.

Mit Suchmaschinenoptimierung können genau die Inhalte in Suchergebnisseiten besser platziert werden, welche Unternehmen ihren Besuchern zeigen wollen. Und diese Inhalte sollten dem jeweiligen Interesse des Suchenden dienen. Niemand kauft sofort. Nahezu jeder recherchiert im Internet nach Produkten, Leistungen, Preisen. Nach der Recherche wird nach Bezugsquellen recherchiert. Auch sind Recherchen zu Bewertungen von Produkten häufig. Bei all diesen verschiedenen Suchanfragen sollten Unternehmen präsent sein. Mit SEO können die Inhalte präsenter gemacht werden, welche diese verschiedenen Suchanforderungen erfüllen. Dann kommen auch die richtigen Besucher auf die Contao Webseite.

Google SERPs - Google Suchergebnislisten
Darstellung Suchergebnisliste bei Google

Das eigene Unternehmen mit SEO bekannt machen

Es ist sinnvoll und notwendig, mit SEO-Maßnahmen das Unternehmen bekannter zu machen. Menschen sind ständig im Internet, rund um die Uhr. Da müssen Unternehmen dabei sein. SEO ermöglicht es, dass Menschen auf das Unternehmen aufmerksam werden. Beispielsweise zu einem sehr frühen Zeitpunkt bei einem Recherchevorgang. Wenn es noch gar nicht um ein ganz bestimmtes Produkt geht.

Neue Kunden mit SEO finden

Mit der Zeit werden die Suchanfragen konkreter.  Wenn es darum geht, wer hat denn überhaupt XYZ im Angebot? Oder bei Fragen wie: welcher Anbieter von XYZ ist der Beste, ist es nützlich, wenn Contao Seiten von Unternehmen durch SEO bei diesen Fragen präsent sind.

Mehr verkaufen, bessere Umsätze mit SEO erzielen

Und natürlich müssen Unternehmen gefunden werden, wenn die Suchanfragen ganz konkret geworden sind. Beispielsweise "Grünes T-Shirt kaufen" - da muss jeder der T-Shirts verkauft Interesse haben, mit seinen Inhalten gefunden zu werden.

Aber nicht nur beim Produktverkauf ist SEO für Contao wichtig. Auch wenn es um die Suche nach einem Dienstleister geht, macht Suchmaschinenoptimierung den Unterschied zwischen Neukunde oder keinem Neukunde. Wer nach "Nagelstudio Feuerbach" sucht sollte unbedingt die Webseite des Nagelstudios in dem Stadtteil zu sehen bekommen. Contao SEO hilft dabei.

Suchergebnisse und Optimierungs­möglichkeiten in Contao

Natürlich gelten bei der  Contao Suchmaschinenoptimierung alle Basics, die auch für andere CMS gelten. Nachfolgend zeigen wir, wie und wo die relevanten SEO Stellschrauben in Contao sind und was man damit tun kann.

Eine der Anlaufstellen für die Optimierung ist der Seitenbaum in Contao. Dort kann für jede Contao Seite individuell die notwendigen Einstellungen getroffen werden. Die grundlegenden Einstellung für SEO sind in den Metatags zu finden. Diese werden für jede Seite individuell erstellt. Die Metatags enthalten Informationen auf die Google und andere Suchmaschinen zurückgreifen um die Suchergebnisseiten (Serps) bei jeder Suche neu zu erstellen.

Die beiden wichtigsten Metatags für SEO sind das title-tag und das description-tag.

Gute Seitentitel - schlechte Seitentitel - Meta-Tag title

Das title-tag hat herausragende Bedeutung im SEO. Denn es wird von Suchmaschinen hoch gewichtet. User sehen den Seitentitel, der durch das Title-Tag ausgeliefert, hervorgehoben in den Suchergebnisseiten.

Ziel ist es, so gute Seitentitel zu verfassen, dass User davon angesprochen werden und darauf klicken.

Die Herausforderung besteht darin, in nur einer kurzen Zeile zu informieren worum es bei der Seite geht und einen Klick darauf auszulösen.

Seitentitel in Contao bearbeiten

Alle Contao Nutzer und jeder der Contao SEO betreibt, brauchen den Seitenbaum. Dort findet sich für jede Seite die Möglichkeit, den Seitentitel und anderee Informationen für die Suchmaschinen anzugeben.  Dies kann über die Standardmaske im Backend geschehen:

Contao Seitentitel und Beschreibung im Backend bearbeiten
Contao Seitentitel und Beschreibung im Backend bearbeiten

Gerade wer Contao SEO betreibt wird bei der Bearbeitung der Meta-Tags die Contao Funktion "mehrere bearbeiten" zu schätzen lernen. Denn mit dieser Funktion können SEOs die Title-Tags von mehreren Seiten tabellarisch anzeigen und sehr übersichtlich bearbeiten.

Mit der Contao-Funktion "mehrere bearbeiten" Seitentitel u. Beschreibung zeitsparend bearbeiten
Mehrere Metatags mit Contao komfortabel bearbeiten

Wie lange darf der Title Tag sein?

Maximal kann der Title-Tag derzeit 70 Zeichen lang sein. Idealerweise reizt man die Grenze nicht aus sondern versucht in einem Bereich von 55 bis 65 Zeichen zu bleiben.

Seitenbeschreibungen, die funktionieren. - Meta-Tag Description

Die Meta Description ist kein direkter SEO Rankingfaktor wie manch andere. Sie beeinflusst allerdings den Suchenden.  Neben dem Seitentitel wird in den Suchergebnisseiten die Description angezeigt. Ist die Description gut, interessant und zielführend, dann klicken mehr Menschen in den Suchergebnisseiten auf den Eintrag.

Google hat ein Auge auf die Description. Erscheint die Seitenbeschreibung Google zu unpassend, ersetzt Google kurzerhand die gespeicherte Beschreibung durch eine eigene. Was auch nicht zwingend besser funktioniert.

Gute Seitenbeschreibungen sollen den tatsächlichen Inhalt der Seite zusammenfassen und erläutern. Die Beschreibung dient idealerweise als Verbindung zwischen Suchanfrage und Inhalt der Seite. Dann betrachtet Google die Seitenbeschreibung als "gut".

Wie lange kann die Meta Description sein?

Bei der Länge sind mehrere Faktoren zu beachten. Zum einen die Zeichenzahl. Aktuell gehen wir von 160 Zeichen maximal aus. Wird die Description länger, wird sie von Google einfach gekürzt. Was in den Suchergebnislisten nicht einladend aussieht. Sicherheitshalber empfehlen wir zwischen 150 und 155 Zeichen zu bleiben. Dazu kommt, dass die Meta Description in der Darstellung nicht mehr als 500 Pixel benötigen sollte. Was definitiv schwieriger zu planen ist. Dabei können Contao SEO Tools unterstützen.

Seitenbeschreibung in Contao bearbeiten

Wie beim Title Tag findet sich die Seitenbeschreibung im Contao Seitenbaum. Dort findet sich das entsprechende Eingabefeld im Backend.

Nein, das wird nicht mehr gebraucht. Nie nicht. - Meta-Tag Keywords

Egal, was irgendjemand auch erzählen mag - für Contao SEO und für SEO generell braucht es auf keinen Fall das Meta-Tag Keywords. Nie. Niemals. Nie wieder.

Google ignoriert alles, was in dem Feld enthalten ist. Der ursprüngliche Zweck, eine Art Schlagwortbibliothek damit aufzubauen, wird nicht mehr auf diese Weise von Google verfolgt.

Schon 2009 wurde in einem Google Blog-Post die Nicht-Verwendung des Meta-Tags Keywords angekündigt.

SEO-Tools für Seitentitel und Seitenbeschreibung

Um optimale Seitentitel und -beschreibungen zu verfassen, sind Werkzeuge, die über die Standardfunktionalität hinausreichen,  hilfreich. Für Contao SEO sind folgende Tools empfehlenswert - auch wenn die Inhalte via Copy & Paste übertragen werden müssen:

Der kostenlose SERP Snippet Generator von SISTRIX

Leistungsfähige Snippets mit dem Sistrix Snippet Generator erstellen
Snippets mit dem Sistrix Snippet Generator

Der Snippet Generator holt für eine eingegebene URL die Meta-Daten und stellt sie übersichtlich dar. Sowohl in mobiler als auch in einer Desktop Ansicht. In einer Maske können die Daten bearbeitet, optimiert und dann via Copy & Paste bei Contao eingesetzt werden. Das SISTRIX Tool ist up to date und bietet alles, was das SEO Herz begehrt.

Zum SISTRIX Snippet Generator

Kostenloser Google SERP Simulator von Mangools

Wie bei SISTRIX auch bietet das Tool von Mangools die Möglichkeit, URLs einzutragen und sich die Darstellung in den Suchergebnisseiten anzeigen zu lassen. Auch hier wird die mobile und die Desktop Ansicht dargestellt.

Zum Google SERP Simulator von Mangools

Snippet-Vorschau der Contao Marketing Suite

Snippet Generator der Contao Marketing Suite mit Echtzeit Informationen
Komfortabel und passende Snippets mit der Contao Marketing Suite erstellen

Bereits in der kostenfreien Version der Contao Marketing Suite gibt es die Snippet-Vorschau. Die Vorschau integriert sich direkt im Contao-Backend bei der Seitenstruktur - lästiges Copy & Paste entfällt.

Dazu wird grafisch darauf hingewiesen ob Title und Beschreibung zu kurz, zu lang oder bereits passend sind. Contao SEO wird so erheblich schneller.

Die Contao Marketing Suite kann man hier kostenfrei testen

Ist Contao für SEO geeignet?

Selbstverständlich kann man erfolgreich Contao SEO betreiben. Auch wenn es einige Unterschiede zu anderen CMS gibt. Bei Wordpress gibt es bekannte SEO-Plugins wie Yoast, Rankmath oder SEOPress. Ein einziges Tool dieser Art gibt es für Contao nicht - so viel sei vorab gesagt.

Contao SEO ist dennoch sehr gut möglich, die notwendigen Einstellungen für die Webseite müssen jedoch an anderer Stelle getroffen werden. Das wird allerdings mit häufig besserer Performance belohnt, weil keine großen, systemweiten Erweiterungen mit im Spiel sind.

SEO Ziele mit Contao umsetzen

Wenn die Ziele für die Suchmaschinenoptimierung festgelegt wurden, geht es darum, diese mit Contao SEO auch umzusetzen. Dafür gibt es verschiedene Bereiche in denen entsprechende Maßnahmen zu treffen sind:

  • Technisches SEO
  • Onpage SEO
  • Bilder SEO
  • Offpage SEO

Diese vier Bereiche sind zu berücksichtigen, wenn Ziele mit Suchmaschinenoptimierung erreicht werden sollen.

Technische Suchmaschinen­optimierung mit Contao

Hierbei sind technische Optimierungsmöglichkeiten gemeint. Diese sind zwar nicht alleine verantwortlich dafür, dass eine Webseite auf vorderen Plätzen gefunden werden kann, andererseits kann man kaum mit umkämpften Keywords auf den vorderen Seiten landen, wenn die technischen Grundlagen nicht gegeben sind. Man könnte also sagen, die technische Suchmaschinenoptimierung ist die Basis, auf der alle weiteren Optimierungen aufsetzen.

Maßnahmen der technischen Suchmaschinenoptimierung gelten für Contao und natürlich alle anderen Systeme gleichermaßen. Es gibt höchstens in der Umsetzung Unterschiede

HTTPS ist Pflicht

Schon im Jahr 2014 hat Google bekannt gegeben, dass die HTTPS-Verschlüsselung verwendet werden soll. Dies dient zum einen der allgemeinen Sicherheit der Webseite aber ist auch im Rahmen der DSGVO für verschiedene Nutzungen auf der Seite Voraussetzung. Ein Kontaktformular bedingt laut DSGVO Schutz und der ist nur mit SSL-Verschlüsselung realisierbar.

Eine Umstellung auf HTTPS ist somit zwingend notwendig im Rahmen der technischen Maßnahmen. Aber auch aus SEO-Sicht, denn das Vorhandensein der Verschlüsselung ist für Google mittlerweile ein Ranking-Kriterium.

Indexierung gewährleisten

Technisch einwandfreie Seiten werden von Google sicher indexiert. Die Google Search Console ist ein guter Anlaufpunkt um zu überprüfen, ob alle Seiten der Webseite indexiert sind und ob es Fehler dabei gab. Diese Fehler zu beheben ist unbedingt ratsam, wenn die Rankings nicht gefährdet werden sollen.

Versionen der Webseite prüfen

Sie glauben, dass Sie nur eine Version Ihrer Webseite im Netz haben? Das nur eine Version bei Google bekannt ist? Dann machen Sie doch bitte folgenden einfachen Test:

Geben Sie die URL Ihrer Webseite bei Google in verschiedenen Variationen ein. Mögliche Varianten sind:

  • https://www.ihrewebseite.de
  • http://www.ihrewebseite.de
  • https://ihrewebseite.de
  • http://ihrewebseite.de

Wenn Sie bei Eingabe dieser Varianten auf immer die gleiche Variante weitergeleitet werden,  ist das in Ordnung. Das soll so sein. Wenn Sie jedoch bei mehr als einer Variante darauf Zugriff haben, dass besteht ein Problem, welches Sie lösen sollten. Ihre Contao Webseite sollte immer nur unter einer Variante aufrufbar sein.

All you need is Speed

Geschwindigkeit ist oder wird ein Rankingkriterium für Google. Darum ist es wichtig, dass Sie Ihre Contao Webseite daraufhin überprüfen. Dafür bietet Google ein Werkzeug Namens PageSpeed Insights an. Ist die Webseite zu langsam, hat das Auswirkungen auf die Rankings. Im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung sollte die Webseite auch schnell genug gehalten sein.

Mobil First

Google hat bereits im Jahr 2019 auf Mobile-First-Indexierung umgestellt. Das bedeutet, die mobile Webseite ist für Contao Suchmaschinenoptimierung das Maß aller Dinge. Die Mobilfreundlichkeit der Webseite kann leicht mit einem Google Werkzeug überprüft werden. Google bietet hier den Test auf Optimierung für Mobilgeräte an.

Google Test auf Optimierung für Mobilgeräte
Mit Google einfach testen, ob die Webseite für Mobilgeräte optimiert ist.

Sprechende URLs nutzen - für Besucher und Google

Wenn man Contao SEO Arbeiten plant, dann sollte man die URL als solche nicht vergessen. Es gibt zwei gute Gründe die URL kurz, sprechend und knackig zu halten: Die Suchmaschine hat es leichter, die Seiten der Webpräsenz zu crawlen und die Inhalte zu analysieren. Besucher können sich sprechende, einfache URLs besser merken.

Hier zwei Beispiele:

Schlechte URL:

https://www.ihrewebseite.de/produkte.php?id=66155

Gute URL:

https://www.ihrewebseite.de/tolles-produkt/

Die Contao Seitenstruktur sinnvoll einsetzen

Eine sinnvolle Seitenstruktur ist nicht nur für Contao SEO von Bedeutung. Sprechende URLs wie zuvor beschrieben nützen Besuchern und Suchmaschinen gleichermaßen.  Damit sprechende URLs möglich werden, sollte in den Einstellungen beim Contao Startpunkt einer Seite der Haken bei "Ordner-URLs verwenden"  gesetzt  werden. Mit dieser Einstellung werden die Aliase derSeitenhierarchie in den Seitenalias übernommen.

Ein Wort zu Silos in der Contao-Navigation

Siloing ist ein anderer Begriff für Website-Struktur. Es ist nicht an Contao SEO gebunden, sondern hat immer Gültigkeit. Die Umsetzung von Siloing ist natürlich auch für Contao Webseiten möglich und ratsam. Denn Siloing ist hilfreich für Benutzer und Suchmaschinen.

Wie funktioniert Siloing?

Zuerst müssen die Inhalte, die einzelnen Contao-Seiten der Webpräsenz in Themenbereiche untergliedert werden. Im Beispiel eines auf Inseln spezialisierten Reisebüros könnte das sein:

REISEBÜRO INSELHOPPING

  • Kanaren
  • Balearen
  • Griechische Inseln

Diese drei Themenbereiche finden sich dann auch in der Hauptnavigation. Idealerweise mit einer sprechenden URL etwa wie:

  • www.reisebuero-inselhopping.de/kanaren/
  • www.reisebuero-inselhopping.de/balearen/
  • www.reisebuero-inselhopping.de/griechische-inseln/

Jede Kategorie erhält dann die thematischen Unterseiten wie:

KANAREN

  • Teneriffa
  • Lanzarote
  • Gran Canaria

Und auch hier werden sprechende URLs eingesetzt wie beipielsweise:

  • www.reisebuero-inselhopping.de/kanaren/teneriffa/
  • www.reisebuero-inselhopping.de/kanaren/lanzarote/
  • www.reisebuero-inselhopping.de/kanaren/gran-canaria/

Durch diese Struktur können die Bots der Suchmaschinen sehr einfach erfassen, wofür die Webseite ist, für welche Inhalte sie Relevanz hat. Diese Relevanz kann noch verstärkt werden, wenn im Rahmen der internen Verlinkung in den Silos verlinkt wird. Also von der Seite Kanaren nur auf die die Unterseiten und von denen wiederum nur auf die Kategorienseite.

Siloing ist ein mächtiges Werkzeug um mit Seitenstruktur und interner Verlinkung Relevanz für die Seite  zu erhalten.

Doppelte Inhalte erkennen und vermeiden - Canonical Tag mit Contao verwenden

2009 half Google den Webseitenbetreibern mit dem Canonical Tag. Damit konnten Probleme mit doppelten oder sehr ähnlichen Inhalten, die auf mehreren URLs zu finden sind, vermieden bzw. behoben werden.

Was sind Canonical Tags

Ähnlich wie mit den anderen Meta-Tags wird mit dem Canonical Tag eine bestimmte URL als Hauptversion einer Seite definiert. Dies erfolgt wieder in der Seitenstruktur der jeweiligen Contao Seite.

Was ist Duplicate Content eigentlich?

Duplicate Content kann ganz schnell entstehen uns sieht beispielsweise so aus:

https://www.ihrewebseite.de/kategorie/meinprodukt-1/
https://www.ihrewebseite.de/meinprodukt-1/

In Contao kann jetzt durch die Eingabe des Canonical Tags festgelegt werden, dass die Produktseite die "richtige" URL ist und nicht diejenige, die aus Kategorieansicht auf das Produkt verweist.

Sitemap für Contao Seite verwenden

Die Sitemap ist eine Seitenübersicht, in strukturierter Darstellung. Sie enthält meist alle Seiten einer Webseite. Die XML-Sitemap listet alle URLs der Webseite auf und kann in der Google Search Console angegeben werden. Dadurch gelangt Google in Kenntnis der Seiten, was sich auf die Indexierung positiv auswirken kann. Eine 100% Sicherheit, dass alle URLs in der Sitemap indexiert werden, gibt es jedoch nicht.

Bis Contao 4.11. wird die Sitemap beim Startpunkt der Webseite aktiviert:

sitemap.xml bis Contao 4.11. manuell aktivieren
Sitemap bis Contao Version 4.11. manuell aktivieren

Ab Contao 4.11 wird die Sitemap automatisch und dynamisch für jede Domain bei Aufruf erstellt und ist immer unter domain.tld/sitemap.xml abrufbar.

Rankingfaktor Geschwindigkeit für mobile Inhalte und am Desktop

Schon 2010 verkündete Google, dass die Ladezeit einer Webseite, der PageSpeed, ein Rankingfaktor ist. Wer Contao SEO betreibt hat immer auch die Aufgabe, diese Informationen im Blick zu behalten. Google crawlt schnelle Seiten definitiv besser und häufiger als langsame Webseiten. Google weiß, dass es für Seitenbesucher unangenehm ist lange zu warten, bis Inhalte verfügbar sind. Daher liefert Google lieber Seiten mit schneller Auslieferung als langsame Seiten an die Suchenden aus.

Wie schnell die Webseite abschneidet, lässt sich mit dem SEO Tool Google PageSpeed Insights überprüfen. Dort gibt es auch Hinweise für Webmaster, wie die Contao Seite bearbeitet werden kann um schneller angezeigt zu  werden.

OnPage SEO für Contao Inhalte

OnPage SEO ist nicht spezifisch für Contao. Es sind grundlegende Überlegungen, Tätigkeiten im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung, die natürlich auch für Contao SEO Gültigkeit haben.

Unter OnPage-Optimierung werden alle Tätigkeiten zusammengefasst, die direkt auf der eigenen Seite durchgeführt werden können. Das betrifft also in erster Linie SEO Maßnahmen zu inhaltlichen und strukturellen Bestandteilen der Webpräsenz. Als Ergebnis soll eine Webseite stehen, die mit den bestmöglichen Inhalten, ohne technische Mängel die Wünsche der Nutzer / Leser erfüllen kann.

OnPage-Optimierungen können bequem und gut in Contao umgesetzt werden. Ein wichtiger SEO Bestandteil ist die Seitenstruktur und die URLs. Darüber wurde bereits weiter oben informiert. Ebenso über die wichtigen Meta-Tags Title und Description.

Gut strukturierte Inhalte für Besucher freut auch die Suchmaschine

Ein wichtiges Gliederungswerkzeug für den Leser und die Suchmaschine sind Überschriften. Bei der Erstellung von Texten sollte darauf geachtet werden, dass keine langen "Textwüsten" dem Leser vorgesetzt werden. Insbesondere mit mobilen Geräten bzw. Smartphones, ist es sehr anstrengend, lange Texte zu lesen. Diesen Umstand bewertet auch Google entsprechend.

Überschriften eignen sich sehr gut zur Textstrukturierung. Es gibt in HTML und im Contao Editor die bequeme Möglichkeit, Überschriften zu verwenden. Überschriften werden in sechs Hierarchiestufen unterteilt. Sie werden durchgezählt von H1 bis H6.

H1 - die wichtige Hauptüberschrift jedes Beitrages

Am allerwichtigsten ist die Hauptüberschrift - die sogenannte h1 Überschrift. Sie kann in Contao als separates Inhaltselement für den Artikel angelegt werden oder zu Beginn des ersten Textelementes.

H1 Überschrift in Contao anlegen
H1 Überschrift in Contao anlegen

Es kann nur eine H1 geben!

Wie der Name sagt, sollte je Webseite bzw. Unterseite nur eine H1-Überschrift verwendet werden. Diese ist gleichbedeutend mit dem Titel des Inhaltes. Sie sollte dem Benutzer einen Hinweis geben, was er auf der Seite finden bzw. lesen kann. Suchmaschinen werten die H1-Überschrift sehr hoch.

Jeder SEO oder jeder der Suchmaschinenfreundliche Texte verfasst, wird daher in der H1-Überschrift wichtige Keywords unterbringen. Wie gesagt - wichtige. Das wichtige Keyword in der H1 sollte auch im Title-Tag, der Description und im Content des Textes vorkommen.

Durch die Verwendung der Keywords an verschiedenen SEO relevanten Positionen, können Suchmaschinen Relevanzen erkennen - sofern der restliche Inhalt dazu passt. Einfach wahllose Keywords, die man für SEO nett findet zu verwenden, führt zu keiner inhaltlichen Relevanz. Die Abstimmung aufeinander ist notwendig, damit die Suchmaschine den Inhalt entsprechend positiv bewerten kann.

H2 - Zwischenüberschriften für bessere Lesbarkeit

Längere Texte sollten für den Leser in Abschnitte eingeteilt werden. Jeder Abschnitt sollte wiederum eine Überschrift habe. Überschriften für Abschnitte werden mit dem H2-Tag versehen. Mehr als 5-6 Abschnitte sollten  i Idealfall nicht verwendet werden.  Der Text wird dann vermutlich sehr lang und ist nicht mehr angenehm lesbar. Vor allem nicht auf dem Smartphone.

Im Gegensatz zur H1-Überschrift kann man problemlos mehrere H2-Überschriften verwenden. Sie erleichtern dem Leser das Zurechtfinden auf der Seite. Für Contao SEO ist dabei der Vorteil, dass in den H2-Überschriften sinnvolle, korrespondierende Keywords die zur H1-Hauptüberschrift passen, integriert werden können.

Suchmaschinen erkennen die Zusammenhänge. Durch die sinnvolle Verwendung von H1 und H2-Überschriften kann dem Crawler schnell vermittelt werden, worum es in dem Dokument, dem Inhalt der Seite geht.

Gute Überschriften sind nicht nur für SEO sondern auch für den Benutzer. Suchmaschinen erkennen das.

H3 bis H6 Überschriften

Die weiteren Überschriften, die weitere sinnvolle Keywords enthalten können, sind nach Bedarf verwendbar. Sie sollen den Text einfacher lesbar machen, in dem sinnvolle Abschnitte gebildet werden.

Keine Texte nur wegen SEO schreiben

Leider denken viele immer noch, dass Texte auf Webseiten für die Suchmaschine geschrieben werden sollen. Das ist ein großer Irrtum. Zum einen hat Google vermutlich noch nie etwas bei Ihnen gekauft, zum anderen brauchen Sie die Besucher der Seite - die das Angebot wahrnehmen und zu Kunden werden.

Vor vielen Jahren war Suchmaschinenoptimierung geprägt von Keyword-Stuffing. Das bedeutet, das Keyword für welches man besser ranken wollte wurde auf Gedeih und Verderb soundso oft im Text untergebracht. Die Keyworddichte eines Textes war maßgeblich für SEO und wurde tausendfach diskutiert.

Suchmaschinen haben sich weiter entwickelt. Auch durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz sind Suchmaschinen immer besser in der Lage, auf semantischer Basis Texte zu bewerten. dadurch hat sich SEO verändert.

Texte sollen dem Nutzer die bestmögliche Information zu seiner Frage, seinem Thema bieten. Das ist SEO von heute. Je besser der Leser mit den Inhalten zurecht kommt, desto besser wird Google die Contao Seite in den Suchergebnisseiten platzieren.

Schreibt Texte für Besucher - nicht für Suchmaschinen!

Bilder SEO für Contao

Was ist Bilder-SEO überhaupt?

Der Googlebot besucht die Webseite. Neben Strukturen und Texten findet der Bot auch Bilder. Diese werden analysiert und der Bot speichert bestimmte Merkmale. Dazu gehören neben dem Dateinamen und dem Pfad, Höhe, Breite und der Größe auch das zum Bild gehörige Alt- und Title Attribut.

Wie bei den Meta-Tags für die Seite können bei Bildern über die Attribute Informationen an die Suchmaschine gegeben werden. Google nutzt das Alt-Attribut um Informationen zu gewinnen. Es lohnt sich also eine sprechende Beschreibung des Bildes dort einzutragen. Allerdings sollte das Feld nicht für Keywordspam mißbraucht werden. Auch das können Suchmaschinen erkennen.

Unbedingt vermeiden sollte man, dass bei verschiedenen Bildern gleichartige Alt- und Title-Attribute verwendet werden.

Das Ziel für SEO von Bildern ist zum einen in der Google Bildersuche gefunden werden zu können aber auch eine Steigerung der Sichtbarkeit für die ganze Contao Webseite. Der Aufwand lohnt sich definitiv. Jedes Bild bietet die Möglichkeit, Informationen von Relevanz an die Suchmaschinen weiter zu geben.

So werden Bilder in Contao für Suchmaschinen optimiert

Bilder werden in Contao über die Dateiverwaltung hochgeladen. Dort können die Bilder in einer frei anlegbaren Ordnerstruktur abgelegt werden.

Contao Metatdaten für Bild beim Upload erfassen
Contao Bild-Metadaten erfassen

Bereits beim Upload lassen sich Metadaten für die Bilddatei erfassen. Titel, Alternativer Text, Link und eine Bildunterschrift können gespeichert werden.  Diese Metadaten gelten für alle Verwendungen der Bilddatei in Contao. Wird das Bild mehrmals verwendet, werden auch die identischen Metadaten dazu ausgeliefert.

Spezielle Metadaten für das Bild verwenden

Soll ein Bild in mehreren unterschiedlichen Inhalten verwendet werden macht es Sinn, die Metadaten an den Inhalt der jeweiligen Seite anzupassen. Dafür bietet Contao eine komfortable Möglichkeit an:

Metadaten für Bilder in Contao überschreiben
Metadaten von Bildern in Contao überschreiben

Fügt man ein Bild als Inhaltselement hinzu oder fügt man einen bestehenden Contao Inhaltselement ein Bild hinzu, findet sich eine Checkbox mit dem Titel "Metadaten überschreiben".

Bei Klick darauf kommt die oben im Bild zu sehende Eingabemaske in der für diese eine Verwendung an genau dieser Stelle, abweichende ALT-Texte, Bildtitel und Bildunterschriften vergeben werden können.

OffPage-SEO für Contao

Wie beim OnPage-SEO gelten auch die grundsätzlichen Regeln beim OffPage-SEO für Contao. Geht es OnPage um die Seiteninhalte geht es OffPage um die Reputation der Seite nach außen. Hierbei geht es um die sogenannten Backlinks. Backlinks sind Links, die von einer anderen Seite auf die eigene Seite zeigen.

Die Menge und die Qualität der Backlinks sind ein definitives Rankingkriterium von Suchmaschinen. Grundsätzlich ist es gut, wenn viele Backlinks vorhanden sind. Im SEO gibt es daher auch Spezialisten, die für das sogenannte Linkbuilding zuständig sind. Also um das gezielte Aufbauen von Backlinks.

Backlink ist jedoch nicht gleich Backling. Wie in anderen SEO Bereichen wertet Google hier stark. Google betrachtet die verlinkende Quelle und je nach Qualität der verlinkenden Seite und verschiedenen anderen Kriterien, bekommt der Backlink eine Wertigkeit. Gute Backlinks kommen von guten, vertrauenswürdigen Seiten.

Im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung sind qualitativ hochwertige Inhalte notwendig, damit die eigene Seite von anderen Seiten verlinkt wird. Und Backlinks aufbaut. Wer Contao SEO betreibt muss sich somit immer auch Gedanken machen, welche sinnvollen, hochwertigen Inhalte erstellt werden und verlinkt werden können.

SEO-Tools (nicht nur) für Contao

Es gibt viele SEO Tools. Es gibt SEO Tools, die viele Aspekte der Suchmaschinenoptimierung abdecken. Ebenso gibt es welche, die spezialisiert sind auf bestimmte Bereiche. Nachfolgend gibt es eine Liste von Werkzeugen, die problemlos auch für Contao SEO eingesetzt werden können.

Für Contao gibt es keine mächtigen SEO-Plugins, wie beispielsweise Yoast SEO oder Rank Math SEO. Diese SEO Plugins sind ausschließlich für Wordpress vorbehalten. Dennoch ist erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung mit Contao sehr gut machbar.

Erfolg der Suchmaschinenoptimierung für Contao messen

Eine wesentliche Komponente der Suchmaschinenoptimierung ist es, zu ermitteln für welche Keywords eine Contao Webseite rankt. Und welche Sichtbarkeit die eigene Webseite im Vergleich zu anderen hat. Um das zu messen eignen sich verschiedene Standard-SEO-Tools wie beispielsweise:

  • SISTRIX
  • SEMRUSH
  • XOVI
  • SEOBILITY

Sistrix ist bei uns als Werkzeug im SEO Bereich gesetzt. Es liefert Daten von ausgezeichneter Qualität, ist zuverlässig und technisch stets auf der Höhe der Zeit.

Rankings der Contao-Seite prüfen und überwachen

Alle oben aufgeführten Werkzeuge ermitteln Rankings. Zusätzlich gibt es noch ein anderes Werkzeug, welches Rankings sehr gut messen und dokumentieren kann. Das sind die:

  • Metrics Tools

Kostenlose SEO Tools für verschiedene Zwecke

Es gibt jede Menge kostenlose SEO Tools. Am besten ausprobieren, welches einem die meisten Vorteile verschaffen kann. Es soll nicht verschwiegen werden, dass die kostenpflichtigen Tools häufiger bessere Daten liefern. Aber gerade zu Beginn einer Optimierung von Contao Webseiten können sie einen günstigen ersten Überblock verschaffen.

Google Search Console mit Contao nutzen

Die Search Console ist ein elementar wichtiges Werkzeug um Contao SEO zu betreiben. Es ist kostenfrei und wird von Google bereitgestellt. Jeder Contao Webseitenbetreiber sollte seine Contao Webseite dort anmelden.

Contao Sitemap für Google in der Search Console hinterlegen

In der Search Console kann die von Contao bereitgestellte XML-Sitemap hochgeladen werden. Damit gibt der Seitenbetreiber quasi ein Inhaltsverzeichnis seiner Webpräsenz an Google. Die Suchmaschine hat es so leichter, alle Seiten und Unterseiten zu finden und zu indexieren. Nur indexierte Seiten tauchen auf den Suchergebnisseiten auf - insofern ist das von größtem Interesse für jeden Webseitenbetreiber.

Auch weist die Search Console drauf hin, wenn bestimmte Seiten nicht von Google indexiert werden konnten und bietet Ansatzpunkte zur Fehlerbehebung.

Contao Sitemap bei Google Search Console einreichen
Contao Sitemap bei Google Search Console einreichen

Informationen von Google zur Leistung der Contao Seite bekommen

Die Search Console zeigt dem Webseitenbetreiber, wie oft seine Webseite in den Suchergebnissen angezeigt wurde und wie oft die Seite auf den Suchergebnisseiten angeklickt worden ist.  Folgende Leistungsinformationen liefert die Search Console:

  • Impressionen im Zeitraum (wie oft wurde die Seite in den Suchergebnisseiten angezeigt)
  • Klicks insgesamt (wie oft wurde geklickt)
  • Welches Keyword / Suchanfrage wurde wie oft gesucht, gezeigt und angeklickt?
  • Ergebnisse je URL - wie oft in den Suchergebnissen angezeigt, wie oft geklickt
  • Auflistung der Anzeigen und Klicks nach Land und verwendetem Gerät

Das sind hochwertige, valide Daten. Weil sie direkt von Google stammen und Aufschluss über die Leistungsfähigkeit der Seite in den Suchergebnissen geben.  Kostenfrei dazu - ein Muss für jeden Seitenbetreiber der SEO machen will.

Informationen zu den Backlinks der Contao Webseite

Wie im Bereich OffPage erläutert wurde, sind Backlinks für die Suchmaschinenoptimierung sehr wichtig. Es gibt kostenpflichtige Tools, die so etwas messen können. Komplett kostenfrei liefert die Search Console Informationen zu:

  • Externen Links - Meistverlinkte Seiten
  • Top-verweisende Websites
  • Top-verweisender Text
  • Interne Links - Meistverlinkte Seiten

Auch hier kann der Webmaster eine Fülle an Erkenntnissen gewinnen.

Checkliste - Contao SEO

Was sollte ein Contao Webseitenbetreiber machen? Was ist wichtig? Hier eine Checkliste für einen guten Start in die Suchmaschinenoptimierung mit Contao:

  • Saubere Seitenstruktur und klare Navigation
  • Thematische Inhalte in der Navigation zusammenfassen und verlinken (Siloing)
  • Meta-Tags für Title und Description sinnvoll nutzen (Limits beachten)
  • Überschriften einsetzen um Struktur und Lesbarkeit zu verbessern
  • Nur eine H1-Überschrift pro Seite / Unterseite
  • Hochgeladene Bilder mit ALT und Title-Informationen bestücken
  • Für den Benutzer, den Leser schreiben. Nicht für Google
  • Hochwertige Inhalte erstellen, die von anderen verlinkt werden
  • XML-Sitemap von Contao erstellen lassen
  • Account bei Google Search Console anlegen und Sitemap hochladen

Wir hoffen, die Informationen zum Thema Contao SEO waren hilfreich. Wenn Sie Suchmaschinenoptimierung für Ihr Contao Projekt wünschen und nicht selbst machen wollen, dann freuen wir uns über ein

Unverbindliches SEO Beratungsgespräch